B55-LKW-Sperrung schon beschlossene Sache?

Die in der Presse bemängelte Transparenz im Verfahren der B55-LKW-Sperrung ist nach Meinung der BG nicht von der Hand zu weisen. Es ist kein Geheimnis, dass die Fraktionsspitzen nach der ersten erhaltenen Information zum Sperrungsdilemma vereinbarten, keine parteipolitischen Profilierungsberichte zu schreiben. Da die in der Regel nur die Situation beschreiben und die eigene Nichtzuständigkeit bedauern. Dies nutzt keinem. Als Ziel klar gefordert wurden aber Aktionen und Ideen um die LKW-Lawine durch unsere Ortsteile zu verhindern.

Halten wir uns in einem Vergleich noch einmal vor Augen, welchen Stand das Verfahren hat: Wir haben ein Auto, fahren zum TÜV, es ist völlig mängelfrei. Der TÜV-Ingenieur sagt trotzdem: Ich empfehle Ihnen nicht mehr weit zu fahren und keine Personen mitzunehmen, das Auto wird rein rechnerisch bald zusammenbrechen. Reparaturen und Instandsetzungsmaßnahmen sind nicht möglich!

Für uns alle nicht vorstellbar. Die Bevölkerung, die Unternehmen und die Politik sind vor der Sommerzeit mit einem angeblich alternativlosen Sperrungskonzept konfrontiert worden. Zufällig in der Brückenbegutachtung war mal gerade Lippstadt in der Reihe.

Und nun macht bekannter Weise die Politik im Sommer Ferien und die Sperrung rollt ungebremst auf uns zu. Die BG hat bereits vor 2 Wochen über den Bürgermeister einen Antrag nach Meschede geschickt, mit der Aufforderung, zuerst den Verkehrsversuch der Einspurigkeit je Fahrtrichtung für den Gesamtverkehr durchzuführen. Außerdem die Ertüchtigung des B55-begleitenden Margaretenseeweges zu prüfen (nur wenige hundert Meter Straßenertüchtigung, sowie eine Grabenverrohrung erforderlich). Aber die Verantwortlichen in Meschede haben anscheinend auch Ferien.

Die BG fordert die verantwortlichen Mandats- und Entscheidungsträger - unabhängig von nicht angebrachten Befindlichkeiten - auf, sich kurzfristig - trotz Sommerpause - intensiv für verträgliche Maßnahmen einzusetzen! Es nutzen uns Lippstädtern keine Worte des Bedauerns oder hinhaltender Absichtserklärungen!

gez. Hans-Dieter Marche
(Fraktionsvorsitzender)


Pressearchiv nach Jahren:


Zur aktuellen Presse

Unterstützen Sie unsere politische Arbeit durch eine Mitgliedschaft in der BG ( Jahresbetrag 12,- EUR ).

Unser Beitragsformular im PDF-Format können Sie hier einsehen bzw. herunterladen.